Schlagwort-Archive: IGFM

Skype zensiert und speichert Sofortnachrichten

Die in Frankfurt am Main ansässige Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) veröffentlichte heute folgende Mitteilung:

Tom-Skype zensiert und speichert Sofortnachrichten: Kanadische Forscher entdecken ungeschützte Datenbanken

Peking – Toronto – Frankfurt am Main (7. Oktober 2008) – Laut Bericht der kanadischen interdisziplinären Forschungsgruppe „Citizen Lab“ von Anfang Oktober 2008 zensiert der chinesische Skype-Partner Tom Online nicht nur die Sofortnachrichten seiner User, sondern archiviert sie in ungesicherten Datenbanken, die für jedermann zugänglich sind. Skype hat sich nun bei seinen Nutzern für das Sicherheitsrisiko entschuldigt. Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) kritisiert, daß Firmen wie Skype sich zum Schaden ihrer Kunden freiwillig der chinesischen Zensur unterwerfen.

Skype zensiert und speichert Sofortnachrichten weiterlesen