Das Verständnis der aktuellen Krise besteht nicht in den im Internet kolportierten Gerüchten

Das Wesentliche, was Bischof Fellay unter der Überschrift „Die Priesterbruderschaft St. Pius X. und die ‚doktrinelle Präambel‘“ sagt ist:

„Das Verständnis der aktuellen Krise besteht nicht in den im Internet kolportierten Gerüchten – ebenso wenig wie die Lösungen in politischer Schlauheit oder diplomatischen Verhandlungen bestehen. Man muss diese Krise aus dem Glauben heraus sehen.“

Liest man die Reaktionen auf Fellays Interview fällt auf, daß nicht wenige in der katholischen Kirche, zumindest der deutschen, darunter auch gerade „katholische“ (vor allem die unseriösesten) Medien an einem Scheitern interessiert zu sein scheinen. Es ist fast schon kurios: Eine mögliche Einigung scheint nicht „correct“ zu sein bei den „katholischen“ Internet-Medien und Medjugorje-Betrügern.

Katholisches.info scheint wohl das einzige Medium zu sein, das in der Lage ist, seriös zu berichten.

(Bild: Dieter Volkerts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.